Kinder- und Jugendfilmportal > Artikel

Aktuelle Artikel

Foto aus Plstc
"Plstc" Quelle: doxs!

Festivals | | von Barbara Felsmann

Gesehen bei doxs!, dem Duisburger Dokumentarfilmfestival für Kinder und Jugendliche

u

Seit 2023 gibt es bei doxs! eine neue Sektion. Sie nennt sich „doxs! Expanded“ und gezeigt wurden in diesem Rahmen vier Filme: Mal zwei, mal drei, mal sieben Minuten lang – und alle ohne Sprache. Ein Versuch, den Begriff des Dokumentarischen ein wenig zu erweitern.

Foto aus "Rosa and the Stone Troll"
"Rosa and the Stone Troll" Quelle: Nordische Filmtage 2023

Hintergrund | | von Reinhard Kleber

Eine Bestandsaufnahme anlässlich der Nordischen Filmtage 2023

u

Kinder- und Jugendfilme aus Dänemark haben einen guten Ruf und sind regelmäßig mit starken Werken auf Festivals vertreten. Ein Blick zu den Nachbar*innen: Wie werden Filme für das junge Publikum dort systematisch gefördert? Was traut man dem Publikum zu? Und wie nimmt das Publikum überhaupt die Filme auf?

Foto aus "Dancing Queen"
"Dancing Queen" Quelle: Nordische Filmtage 2023

Festivals | | von Reinhard Kleber

Eindrücke von der Sektion Young Audience der Nordischen Filmtage 2023

u

Es sieht nicht gerade rosig aus in der Welt. Dies spiegelt sich auch im Filmprogramm für Kinder und Jugendliche der Nordischen Filmtage, das von jungen Menschen in prekären Verhältnissen und dysfunktionalen Familien erzählt, aber immer wieder auch mit selbstbewussten Protagonist*innen Hoffnung macht.

Foto von Christian Lo
Der Regisseur Christian Lo im Rahmen einer Masterclass beim Filmfestival "Schlingel" 2023 (c) Holger Twele

Hintergrund | | von Holger Twele

Christian Lo und seine Filme

u

Der Norweger Christian Lo ist ein ausgewiesener Kinderfilmregisseur. Beim Filmfestival „Schlingel“ hat er 2023 eine Masterclass gehalten und über seine Erfahrungen und seine Arbeitsweise erzählt.

Standfoto aus Sex Education - Staffel 4
"Sex Education - Staffel 4" (c) 2023 Netflix, Samuel Taylor

Editorial | | von Stefan Stiletto

Oktober 2023

u

Zugegeben, klingt nach Clickbaiting. Aber das sind nun mal die Themen unserer neuen Texte: Es geht um Sex, Gender, Horror - und um Schulen und große Brüder.

Standfoto aus Close
"Close" (c) Pandora Film

Junge Held*innen | | von Ulrike Seyffarth

Eine Nebenfigur aus „Close“ (Lukas Dhont, 2022)

u

Meist richtet sich der Blick vor allem auf die Hauptfiguren. Dabei ist es doch spannend, auch einmal die Ränder zu betrachten. Dieses Mal im Fokus: die Figur des großen Bruders, die in dem feinfühligen Drama von Lukas Dhont auch ohne große Worte zu einer wichtigen Stütze wird.

Standfoto aus Talk To Me
"Talk To Me" (c) Capelight

Hintergrund | | von Christopher Diekhaus

Horrorfilme, die sich für das Seelenleben ihrer jungen Protagonist*innen interessieren

u

Horrorfilme mit Jugendlichen gibt es viele. Während einige aktuelle Produktionen dem Publikum nur durch Effektgewitter das Fürchten lehren wollen, blicken andere tiefer und besinnen sich auf eine andere Qualität des Horrorgenres: Im Modus des Fantastischen und durch die Begegnung mit realen und erfundenen Schreckgestalten über Verlust und Trauer, Verdrängung und inneren Schmerz zu erzählen.

Standfoto aus Sex Education - Staffel 4
"Sex Education - Staffel 4" (c) 2023 Netflix, Samuel Taylor

Neustarts | | von Stefan Stiletto

Neue Kinder- und Jugendfilme

u

Filmstill aus Luca
"Luca" (c) Disney/Pixar

Magische Momente | | von Stefan Stiletto

Eine Szene aus Enrico Casarosas „Luca“.

u

Irreführende Vorurteile, die Sehnsucht nach dramatischen Geschichten und ein beiläufiger Satz, der zum Augenöffner wird.

Filmstill aus Kannawoniwasein!
"Kannawoniwasein!" (c) Lieblingsfilm, Sad Origami, Jens Hauspurg

Neustarts | | von Stefan Stiletto

Neue Kinder- und Jugendfilme

u