Kinder- und Jugendfilmportal > Editorial

Ein musikalischer Anfang, ein überfälliges Ende und vieles mehr

Nicht ganz so schwungvoll wie üblich startet das Kinoprogramm für Kinder und Jugendliche in diesem Jahr. Aber Musik liegt trotzdem in der Luft, zum Beispiel im Sequel „Sing – Die Show deines Lebens‟, von dem Katrin Hoffmann sehr angetan war.

Ansonsten gibt es Grund zur Vorfreude auf einige Filme, die in den kommenden Wochen anlaufen: „Der Pfad‟ etwa, nach dem Jugendbuch von Rüdiger Bertram. Oder „Petite Maman‟, der nicht mehr ganz so neue Film der großen Céline Sciamma, die Holger Twele vor etwa einem Jahr für das Kinder- und Jugend-Filmportal porträtiert hat.

Zudem sind auch mehrere neue Produktionen aus der Initiative „Der besondere Kinderfilm‟ schon abgedreht. Ihre Festivalpremieren haben „Mission Ulja Funk‟, „Nachtwald‟ und „Träume sind wie wilde Tiger‟ schon (länger) hinter sich, zumindest der „Tiger‟ startet Anfang Februar regulär im Kino.

Empfehlen können wir zudem die von Arte France produzierte Mini-Webserie „Happiness‟ über Jugendliche im Iran zwischen Freiheitsdrang und Einschränkungen, die in der Arte-Mediathek abrufbar ist. Für Kinder und überhaupt alle, die die Comics von Luke Pearson lieben, gibt es unterdessen auf Netflix endlich den Spielfilm-Abschluss der phänomenalen „Hilda‟-Serie, deren zweite Staffel mit einem wahrlich frechen Cliffhanger endete.

Eine Übersicht neuer Kinder- und Jugendfilme, die im Kino und im Heimkino neu an den Start gehen:

Im Kino ab dem 20.01.

Sing – Die Show deines Lebens

 

Im Kino ab dem 28.01.

Licorice Plaza

The other side of the river

 

Im Kino ab dem 03.02.

Träume sind wie wilde Tiger

In 80 Tagen um die Welt


Im Kino ab dem 17.02.

Petite Maman

Der Pfad

 

Im Heimkino

Happiness (Arte-Mediathek)

Jackie & Oopjen – Kunstdetektivinnen (KiKA-Player)

100% Coco in New York (KiKA-Player)

Berts Katastrophen (KiKA-Player)

Hilda und der Bergkönig (Netflix)

Über das Kinder- und Jugend-Filmportal

Kinder- und Jugendfilme verdienen unsere Aufmerksamkeit. Nicht nur, weil sie ein großes Publikum ansprechen, sondern auch, weil sie Kinder und Jugendliche über Jahre begleiten, indem sie an ihren Erlebniswelten anknüpfen und ihrer Lust auf Sinnen-Abenteuer folgen. Sie erzählen Geschichten vom Aufwachsen und sind zugleich als kulturelle Begegnung ein Stück erfüllter Kindheit. Auf dem Kinder- und Jugend-Filmportal bieten wir diesen Filmen den gebührenden Raum. Wir berichten fair, engagiert und mit Begeisterung über aktuelle Kinder- und Jugendfilme. Wir beobachten und beschreiben Trends und Tendenzen. Wir bilden die Bandbreite des weltweiten Filmschaffens für Kinder und Jugendliche in all seiner Vielfalt vom populären Unterhaltungsfilm bis zum Arthouse-Film ab. Wir wollen ein Forum für die Fachszene sein und vor allem wollen wir tiefgehende und fundierte Rezensionen bieten, die den Kinder- und Jugendfilm in Deutschland weiterbringen.

Das Kinder- und Jugend-Filmportal wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) herausgegeben und maßgeblich unterstützt vom Kuratorium junger deutscher Film und dem Förderverein deutscher Kinderfilm.

Auf dem Laufenden bleiben!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.