Kinder- und Jugendfilmportal > Editorial

Die Welt von heute und morgen

Filme von Jugendlichen findet man meist nur auf einschlägigen Festivals. Das Bundes.Festival.Film, das FISH, die Werkstatt der jungen Filmszene, das Up and Coming-Festival sind dafür etablierte Adressen. Nun läuft mit „Youth Unstoppable‟ ein Film im Kino an, der eine Brücke schlägt: 15 Jahre war Slater Jewell-Kemker alt, als sie mit den Dreharbeiten ihrer Dokumentation begann – und hat dann weitere zwölf Jahre daran gearbeitet. Eindrucksvoll zeichnet ihr Film aus der Innenperspektive nach, wie die globale Umweltbewegung Jugendlicher so richtig ins Rollen kam, noch deutlich vor „Fridays for Future‟.

Wir nehmen den Start des Films, der übrigens vom Bundesverband Jugend und Film ins Kino gebracht wird, zum Anlass, um gemeinsam mit dem Filmdienst ein Dossier zu veröffentlichen, in dem sich alles um Dokumentarfilme über engagierte Kinder und Jugendliche dreht. Ein Trend, der sich seit ein paar Jahren beobachten lässt und der zeigt, wie wichtig es ist, Kindern und Jugendlichen zuzuhören und sich auch begeistern zu lassen von ihrem Tatendrang und ihren Ideen, die Welt mitzugestalten – was für ein junges ebenso wie für ein erwachsenes Publikum gilt. Die Form der Kooperation und des Dossiers werden wir beibehalten und in Zukunft regelmäßig mit dem Filmdienst über Bemerkenswertes aus der Kinder- und Jugendfilmlandschaft berichten. „#ich sehe was‟ heißt unser Label, das wir zugleich als Einladung verstehen wollen, unsere Entdeckungen zu teilen.

Entdecken sollten Sie im Oktober unbedingt auch den bezaubernden Animationsfilm „Die fabelhafte Reise der Marona‟, der bislang nur auf Festivals zu sehen war und nun – was für ein Glück – auch im Kino zu sehen ist. Ein Animationsfilm, der zeigt, was alles möglich ist, wenn die Bilder kunstvoll ineinanderfließen, und der dabei eine ungemein zu Herzen gehende Geschichte erzählt aus der Sicht eines Hundes: Ein Hundeleben mit großer Lebensweisheit. Kirsten Taylor hat ihn für das Kinder- und Jugend-Filmportal besprochen. Eher weniger inspirierend findet Horst Peter Koll die Fortsetzung „Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee‟, der im vergangenen Jahr beim Goldenen Spatz von der Kinderjury ausgezeichnet wurde – und der sich auch an einem Umweltthema entlanghangelt, womit sich der Kreis wieder schließt.

Und das sind die Kinder- und Jugendfilme, die im Kino und im Heimkino neu an den Start gehen:

 

Im Kino ab dem 30.9.

Youth Unstoppable

Die fabelhafte Reise der Marona

Die Pfefferkörner und der Schatz der Tiefsee

Feuerwehrmann Sam – Helden fallen nicht vom Himmel


Im Kino ab dem 14.10.

Dear Future Children

Moon Rock for Monday/Moon Rock für Montag

Die Schule der magischen Tiere

Boss Baby – Schluss mit Kindergarten

 

Im Kino ab dem 28.10.

Ron läuft schief

Glassboy

Dear Evan Hansen

Aufschrei der Jugend


Im Heimkino

Everybody’s talking about Jamie (als Stream auf Amazon Prime Video)

Reservation Dogs (ab dem 14.10. als Stream auf Disney+)

Lucia und der Weihnachtsmann 2 - Der Kristall des Winterkönigs (ab dem 21.10. auf DVD/Blu-ray)

 

Mediatheken-Highlight

Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess (im KiKA-Player)

Über das Kinder- und Jugend-Filmportal

Kinder- und Jugendfilme verdienen unsere Aufmerksamkeit. Nicht nur, weil sie ein großes Publikum ansprechen, sondern auch, weil sie Kinder und Jugendliche über Jahre begleiten, indem sie an ihren Erlebniswelten anknüpfen und ihrer Lust auf Sinnen-Abenteuer folgen. Sie erzählen Geschichten vom Aufwachsen und sind zugleich als kulturelle Begegnung ein Stück erfüllter Kindheit. Auf dem Kinder- und Jugend-Filmportal bieten wir diesen Filmen den gebührenden Raum. Wir berichten fair, engagiert und mit Begeisterung über aktuelle Kinder- und Jugendfilme. Wir beobachten und beschreiben Trends und Tendenzen. Wir bilden die Bandbreite des weltweiten Filmschaffens für Kinder und Jugendliche in all seiner Vielfalt vom populären Unterhaltungsfilm bis zum Arthouse-Film ab. Wir wollen ein Forum für die Fachszene sein und vor allem wollen wir tiefgehende und fundierte Rezensionen bieten, die den Kinder- und Jugendfilm in Deutschland weiterbringen.

Das Kinder- und Jugend-Filmportal wird vom Deutschen Kinder- und Jugendfilmzentrum (KJF) herausgegeben und maßgeblich unterstützt vom Kuratorium junger deutscher Film und dem Förderverein deutscher Kinderfilm.

Auf dem Laufenden bleiben!

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter.