Kritiken > Suchergebnis

Altersempfehlung 14-18 Jahre

14+

Eine Kolonie

Entdeckt bei der Berlinale (Generation): Ein zwölfjähriges Mädchen lernt sowohl die Kultur der First Nations als auch sich selbst besser kennen.

14+

Raus

Raus aus der Komfortzone, hinein in die unberührte, wilde, echte Natur. Fünf Jugendliche versuchen, aus der verhassten modernen Welt auszubrechen.

16+

Verlorene

Bitteres Drama über eine Familie, in der weder Privatsphäre noch persönliche Wünsche geduldet werden.

14+

Yuli

Ein erfolgreicher Balletttänzer blickt auf sein Leben zurück. Eine mitreißende Mischung aus Biopic, Tanzfilm und Coming-of-Age-Geschichte.

16+

Mary Shelley

Das Biopic über die junge Autorin verlässt sich zu sehr auf Formeln und scheitert daran, aktuelle Bezüge herzustellen.

16+

Mellow Mud

Zwei Jahre nach dem Festivalerfolg und nach einer VOD-Auswertung endlich im Kino: Ein beeindruckender Film über das Erwachsenwerden aus Lettland.

18+

Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot

Ein Geschwisterpaar philosophiert an einem heißen Sommertag. Bald haben die Gespräche existenzielle Folgen.

15+

Fünf Dinge, die ich nicht verstehe

Wenn man sich unverstanden fühlt, dann ist es egal, ob man in der Stadt oder auf dem Land lebt.

14+

Schwimmen

Ein ungemein authentischer Debütfilm, in dem aus einem Mobbing-Opfer eine Täterin wird.

16+

Blue My Mind

Body Horror als Metapher für das Erwachsenwerden. Lisa Brühlmann erzählt ebenso poetisch wie drastisch vom steinigen Weg durch die Pubertät.

15+

Girl

Lara träumt davon Balletttänzerin zu werden. Und sie möchte endlich den Jungen-Körper loswerden, in dem sie sich so unwohl fühlt.

16+

Schmeißt die Schlampe in den Fluss

Entdeckt in Chemnitz: Ein kritisches, überaus aktuelles Jugenddrama über soziale Netzwerke, Cybermobbing und Moral.