Heimkinopremieren

14+

Mulan (2020)

Eine selbstbewusste Teenagerin widersetzt sich starren Rollenkonventionen. Thematisch ist das wichtig, wird hier aber nur routiniert erzählt.

12+

Artemis Fowl

Das zehnjährige Verbrechergenie aus den großartigen Romanen von Eoin Colfer als zahnloser Disney-Actionheld.

9+

Die Hüterin der blauen Laterne

Eine greise Frau wehrt sich gegen das Älterwerden – indem sie die Zeit magisch zurückdreht. Irgendwann kommt ihr Enkel ihr auf die Schliche.

9+

Wonderland – Das Königreich im Keller

Ein Anime auf den Spuren von Alice in Wunderland – allerdings ohne große Irritationen.

16+

I’m no longer here

Ein Jugendlicher flieht aus Mexiko in die USA. Die Liebe zur Cumbia-Musik gibt ihm ein wenig Halt.

13+

Bescheidene Helden: Ponoc Short Films Theatre

Eine Anime-Kurzfilmkompilation: Drei Fingerübungen, die auch als Showreel für das noch junge Studio Ponoc zu verstehen sind.

8+

Bruno bei den Wölfen

Ein Junge wird allein im Wald vom Computernerd zum Naturburschen. Und die Eltern machen sich Vorwürfe.

14+

Away – Vom Finden des Glücks

Eine Heldenreise ohne Worte. Und ein virtuoser Animationsfilm, der funktioniert wie ein Computerspiel.

9+

Binti - es gibt mich!

Prämiertes Festivalhighlight über ein Mädchen, das illegal mit seinem Vater in Belgien lebt.

16+

All Day and a Night

Ein junger Mann hat einen Doppelmord begangen. Das Kriminaldrama versucht zu ergründen, welchen Einfluss sein Umfeld hatte.

12+

Nur die halbe Geschichte

Eine Liebesgeschichte, die keine ist. Dafür gibt es viele erfrischend unkonventionelle Figuren in dieser moderne Cyrano-de-Bergerac-Variante.

10+

Familie Willoughby

Vier Geschwister beginnen, sich gegen ihre selbstbezogenen Eltern aufzulehnen.